tropical-asia.de

Singapur


Singapur Reiseziele Geschichte

Marina Bay und Merlion © Siegfried Schnepf - Fotolia.com Stamford Raffles - tropical-travel.de

Besuchen Sie die schönsten Reiseziele Südostasiens und buchen Sie Ihre Unterkünfte und Flüge doch direkt hier.

Unsere Spezial-Reiseführer: tropical-travel.de


Die Landfläche Singapurs beträgt heute ca. 700 qkm (z. Vgl. Berlin = 890 qkm). In den 60er Jahren, als man begann, neue Siedlungsgebiete zu erschließen, waren es 580qkm. Die Landgewinnung aus dem Meer soll in den nächsten Jahrzehnten weitere 100qkm Neuland bringen. Singapur wächst unaufhörlich, und dies nicht nur gemessen an der Landfläche. Singapurs Wirtschaft gehört zu den modernsten und stärksten in ganz Asien, das Prokopfeinkommen der Singapurer wächst stetig und liegt mit ca. 28.500 $ unter den führenden Nationen dieser Erde (z.Vgl. Deutschland = 30.700 $). Nachdem Singapur 1965 aus dem Staatenbund Malaya ausgeschieden war, konnte es sich aus eigener Kraft von unzähligen Problemen befreien und zu einer der modernsten und erfolgreichsten Staaten der Welt entwickeln. Noch in den 60er Jahren waren weite Teile der Insel mit Sümpfen und Dschungel bedeckt, die Stadt Singapur bestand lediglich aus dem Zentrum an der Südküste mitsamt seinem prosperierenden Hafen. Heute sind die Wälder weitestgehend verschwunden und die Sümpfe trocken gelegt. Satellitenstädte, in denen die Mehrheit der 4,5 Millionen Einwohner eine eigene Wohnung besitzen sind wie Pilze aus dem Boden geschossen. Parkanlagen und Wasserreservoire dienen der Freizeitgestaltung und Erholung.

Die Insel ist über zwei Autobrücken mit Johor (Malaysia) verbunden, drei Flughäfen verbinden die Insel mit regionalen und internationalen Destinationen. Der Changi Airport ist eine der wichtigsten Drehscheiben im Flugverkehr Südostasiens und nach Australien. Der Containerhafen ist einer der weltgrößten. Singapur ist ein führendes Handels und Finanzzentrum.

Die Staatsführer, allen voran der langjährige Premierminister Lee Kuan Yew, haben es verstanden, mit harter Hand und unter massenweiser ausländischer Kritik, eine Weltstadt bzw. einen Staat zu schaffen, der bezüglich Modernität, Fortschrittsglaube, Sauberkeit und Ordnung seinesgleichen sucht. Viele halten Singapur für die schönste und sicherste Stadt der Welt, in der es sich ausgezeichnet leben und v.a. arbeiten läßt, wenn man die Regeln beachtet. Viele Bürger Singapurs stehen fest zu ihrer Regierung, auch wenn diese sie des öfteren bevormundet und kontrolliert. Todesstrafe, Prügelstrafe und im Schnellverfahren ausgesprochene Gefängnisstrafen halten die Kriminalitätsrate sehr gering.

In den letzten Jahren ist das Zentrum von Singapur auf Hochglanz poliert worden, viele alte Bauten (darunter das Raffles und Fullerton Hotel) sind renoviert und neu eröffnet worden, das legendäre alte Zentrum Chinatown wurde erhalten und ebenfalls verschönert. Im Finanz- und Wirtschaftszentrum rund um die Marina Bay sind neue moderne Wolkenkratzer entstanden, das Esplanade, das moderne Konzerthaus zu einem modernen Wahrzeichen geworden. Shopping, seit jeher eines der Reisegründe für Singapurtouristen ist noch vielfältiger und luxuriöser geworden. Nicht nur an der weltbekannten Orchard Road sind gewaltige Shopping-Komplexe entstanden, sondern nun kann man sich auch im Marina City Center oder im Suntec City verlieren und ganze Tage dort zubringen.

Neben der erschlagenden Modernität Singapurs locken aber nach wie vor die alten Zentren des Vielvölkerstaates. Little India, die Arab Street und Chinatown vermitteln nach wie vor lebendige und schillernd bunte Eindrücke aus der Vergangenheit und den aktuellen Lebenswelten der verschiedenen Volksgruppen, die Singapur geprägt haben.

Hat man Downtown entdeckt und das Shopping ausgiebig genossen, dann locken die Grünanlagen der tropischen Parks mit Ruhe und Entspannung. Der Botanische Garten im Zentrum, der Orchideengarten, der Singapur Zoo, der Jurong Vogelpark und der Chinesische Garten liegen etwas abseits vom Zentrum und gehören zu den schönsten und besten ihrer Art in der Welt.

Natürlich bietet Singapur auch einen hauseigenen Strand. Die kleine vorgelagerte Insel Sentosa bietet einen kleinen Sandstrand mit Kokospalmen und weitere Freizeitmöglichkeiten für Touristen und ihre Freizeit verbringenden Singapurer. Das dort befindliche Underwater World Aquarium ist in jedem Fall einen Besuch wert.


Singapur Skyline © Arik Chan - Dreamstime.com Sentosa Island © Regien Paassen - Dreamstime.com

Visum: kein Visum notwendig; Aufenthaltsgenehmigung bei Ankunft 30 Tage

beste Reisezeiten: ganzjährig (Klimatabelle siehe unten)

Zeitzone: MEZ +7 Stdn, MESZ +6 Stdn

Strom und Stecker: meist dreipoliger Commonwealthstecker (Adapter notwendig - Infos siehe Reisetipps)

Währung und aktueller Wechselkurs:

Impfungen: keine vorgeschrieben


Singapur

Singapur


Thailand´s Inseln

holen Sie sich Ihr Travel-Shirt im yaess.de-Shop Anzeige