tropical-travel.de  

SüdindienSri LankaMaledivenMyanmarThailandLaosKambodschaHainan (China)VietnamPhilippinenBruneiMalaysiaSingapurIndonesienBaliThailand

 

+++ entdecken Sie Südostasien - finden Sie Ihre Unterkunft und Ihren Flug zum besten Preis - und besuchen Sie unsere Spezial-Reiseführer - einfach hier klicken +++  

 

Startseite / News

Hotels suchen

Flüge suchen

online Reiseführer

tropical-Foto.de

Reise-News von tropical-travel.de

 

 

 

Java - 120 Millionen Menschen zwischen aktiven Vulkanen

Besuchen Sie die schönsten Reiseziele Südostasiens und buchen Sie Ihre Unterkünfte und Flüge direkt hier.

Java Karte - klick zum Vergrößern

vergrößern

Wie soll man Java beschreiben ? Zunächst ein paar Fakten: auf einer Fläche von nur 133.000 qkm leben zwischen 121 Vulkanen - davon 30 aktiv – 127 Millionen Menschen, was einer Besiedlungsdichte von 950 Menschen pro qkm entspricht. 11 Millionenstädte verteilen sich über die Insel. Die Ballungsräume haben im Fall Jakarta bis 18 Millionen Einwohner, allerdings ist es schwierig, die Stadtgrenzen im einzelnen zu bestimmen, da Städte und Dörfer des öfteren fließend ineinander über gehen. Java ist dennoch eine ländlich geprägte Insel. Viele beschreiben sie als Garteninsel, die von unvergleichlicher landschaftlicher Schönheit ist und mit einer bunten und vielfältigen Tier- und Pflanzenwelt aufwartet. Zwar gibt es wohl keine wildlebenden Tiger mehr auf Java, aber Nashornvögel, Zibetkatzen, Krokodile, Affen, Schlangen, Nashörner und tausende Arten Schmetterlinge sind überall zu finden. Geschützt sind sie im Naturpark Gujung Kulon an der Südwestspitze Javas. Ein Pflichtbesuch sollte den botanischen Gärten von Bogor und Cibodas, zwei Stunden südlich von Jakarta gelten. Sie gelten als eine der größten und schönsten der Welt. Ein sechsstündiger Fußmarsch auf den 2958m hohen Mount Gede kann den Besuch ergänzen. Die Aussicht vom Gipfel über Westjava ist v.a. in den frühen Morgenstunden grandios.

Vulkane haben das landschaftliche Bild Javas geprägt. Im Westen haben sie ein fast unzugängliches Gebirge geschaffen, in dessen Dschungel erst die Holländer vordrangen. Heute liegt hier die Millionen- und Blumenstadt Bandung in angenehmem Bergklima. In Zentraljava und im östlichen Teil steigen die majestätischen Vulkankegel steil aus den Ebenen hervor, teilweise dominieren sie große Bereiche des Landes. Dies gilt v.a. für den Mount Willis, den Slamet, den Merapi, den Merbabu, den Lawu, den Liman, den Arjuna, den Raung, den Argopuro und den Semeru, den mit 3676m höchsten Berg Javas.

Die Böden der Insel sind durch die basischen Eruptionen der Vulkane äußerst fruchtbar und mineralstoffreich. Überall werden Reis, Gemüse und Früchte angebaut. Die in der Regenzeit vom Himmel fallenden Wassermassen und die Nähe zum Äquator erzeugen einen Treibhauseffekt, der idealste Wachstumsbedingungen schafft.

Während die Südküste teils steil und unzugänglich in den Ozean abfällt, besteht die Nord- und Westküste aus flachem Schwemmland, das seicht in die Javasee mündet. Die schönsten Strände liegen an der Westküste. Vom Carita Beach aus hat man bei Sonnenuntergang einen fantastischen Ausblick auf die 1883 explodierte Vulkaninsel des Krakatau. Nördlich von Jakarta, das erst 1618 als Batavia von den Holländern gegründete wurde, liegen 600 kleine Koralleninseln (Pulau Seribu – 1000 Inseln genannt), die man schnell mit Schiff oder Flugzeug von Jakarta aus erreichen kann. Alle Arten von Wassersport werden hier angeboten. Allerdings sind viele Inseln in Privatbesitz und auf den Öffentlichen ist es an Wochenenden sehr voll.

Zentraljava bietet außer schönen Vulkanen vor allem Historisches. Hier ist das Kernland der alten hinduistischen und buddhistischen Kulturen, die sich im ersten Jahrtausend bekriegten. Borobodur und Prambanan sind als imposante steinerne Zeugen erhalten geblieben und vermitteln noch heute tiefe Eindrücke von den Anfängen Indonesiens. Die beiden Stätten sind leicht von Yogyakarta oder Surakarta aus zu besuchen.

Wer sich entschließt, Java auf der alten holländischen Poststraße von Jakarta nach Surabaya zu entdecken, oder die landschaftlich schönere Südroute wählt, sollte einen Abstecher in den Pangandaran Nationalpark machen. Hier ist die Südküste leicht zugänglich und mit schönen Sandstränden bestückt.

Das Zentrum des Ostens bildet Surabaya. Von hier aus lohnen Ausflüge auf die Insel Madura, zu den drei großen Seen südlich des Mount Butak oder natürlich in den Bromo-Tengger-Semeru Nationalpark, wo sich dem Besucher die phantastische Vulkanlandschaft hautnah erschließt. Wer noch weiter nach Osten fährt, kommt in die Naturreservate des Mount Baluran oder in das an der Südostspitze gelegene Meru Betiri Reservat. Grandiose Landschaften entschädigen für die aufwendige Anreise (manchmal in der Regenzeit nicht möglich). Von Banyuwangi aus kann man mit dem Schiff nach Bali übersetzen.

Borobodur © Boris Pamikov | Dreamstime.com

Vulkan Mount Semeru © Murniadi Chandra | Dreamstime.com

 

Visum: bei Einreise 30 Tage Aufenthaltsgenehmigung (kostenlos)

beste Reisezeiten: Mai bis Oktober (Klimatabelle siehe unten)

Zeitzone: MEZ +7 Stdn

Strom und Stecker: Euro-, US- und Schuko-Stecker (Infos siehe Reisetipps)

Währung und aktueller Wechselkurs:

Impfungen: keine vorgeschrieben

Jakarta © Aditya Kok | Dreamstime.com

Prambanan © Yulianta Ramelan | Dreamstime.com

 

Jakarta/Java

 

Jan

Feb

Mär

Apr

Mai

Jun

Jul

Aug

Sep

Okt

Nov

Dez

Temp. max.

29

29

30

31

31

31

31

31

31

31

30

30

Temp. min.

23

23

23

24

24

23

23

23

23

23

23

23

Wasser

26

27

28

28

28

26

25

25

25

27

27

27

Regentage

18

17

15

11

9

7

5

4

5

8

12

14

Regenzeit

x

x

x

x

x

 

 

 

 

 

x

x

Beste Reisezeit

 

 

 

 

 

x

x

x

x

x

 

 

 

Unterkunft einfach mit agoda buchen

Unterkunft reservieren mit booking.com

den besten Flugpreis finden

 

 

 

 

 

 

 

lizenzfreie Fotos aus Südostasien - tropical-fotos.de

 

 

 

 

Myanmar - Thailand - Kambodscha - Laos - Vietnam - Philippinen - Malaysia - Singapur - Brunei - Hainan - Indonesien - Sumatra - Java - Bali - Lombok - Sundainseln - Sulawesi - Kalimantan - Maluku - Papua - Südindien - Sri Lanka - Malediven - Flüge nach und innerhalb SOA - Wellness - Klima und Wetter in Südostasien - Strände Südostasiens - Nationalparks Südostasiens - Tauchen in SOA - tropische Pflanzen - Religionen - Fotos aus Südostasien

 

 

 

 

 

© tropical-travel.de 2008-  - Impressum  -  Autor  - über mich

online Reiseführer - Flugpreisvergleiche - Reise-News